Polizist schießt versehentlich Reporter ins Bein

Polizist schießt versehentlich Reporter ins Bein
Heute kam es zu einem „Zwischenfall“ bei einem Pressetermin in Bremerhaven [1]. Ein Polizist wollte einem Journalisten seine neue Dienstwaffe präsentieren. Dabei löste sich unbeabsichtigt ein Schuss. Das Projektil durchschlug den Oberschenkel des Redakteurs der Nordsee-Zeitung. Glücklicherweise bestand für den Verletzten keine Lebensgefahr. Ein pikantes Detail bei diesem Unglücksfall ist die Tatsache, dass der Polizist ...