Terror ist virtueller Spillover von Computerspielen

Terror ist virtueller Spillover von Computerspielen
Der den Waffenbesitzern, Gotcha- und Computerspielern leidlich bekannte Kriminologe Christian Pfeiffer hat sich im Zuge des Massakers in Paris einmal mehr öffentlich zu Wort gemeldet [1]. Dieser Kriminologe hat es durch seine denkwürdigen Interviews u.a. zum Thema Amokläufe und den den Kausalverbindungen mit Computerspielen und Waffenbesitz zu einiger Bekanntheit gebracht. Nun hat dieser Herr für ...