Panzer im Keller? Zuverlässigkeit als Waffenbesitzer futsch!

Panzer im Keller? Zuverlässigkeit als Waffenbesitzer futsch!
Gestern konnten die Qualitätsmedien endlich mal über einen wirklich großen Fang der Staatsanwaltschaft in Kiel berichten. Dieser Fall bietet genug Material für Spekulationen und bedient viele sattsam bekannte Vorurteile. Aber der Reihe nach, versuchen wir hier einmal den Fall der Reihe nach darzustellen und in einen logischen Kontext zu stellen. Fahndung nach Nazikunst führt zu ...

Der Notwehrfall von Hamburg

Der Notwehrfall von Hamburg
Vergangene Woche hatten sich Einbrecher in Hamburg mit massiver Gewaltanwendung Zutritt in ein Haus verschafft. Dabei hatten diese Einbrecher das Pech einem bewaffneten Hausbewohner gegenüber zu stehen, denn einer der Einbrecher wurde vom Schützen mit einem Schuss in die Brust getötet [1,2]. So weit, so schlimm. Offenbar erkannte auch die Staatsanwaltschaft die Notwehrsituation an und ...

Nix Neues vom Geyer

Einbrecher in Hamburg erschossen Diese Woche wurde in Hamburg ein „mutmaßlicher“ Einbrecher von einem bewaffneten Hausbesitzer erschossen [1]. Anders als im Fall von Hannover [2] blieben die Medien erstaunlich ruhig und die wenigen Berichte wurden vergleichsweise sachlich abgefasst. Kein Politik-Autor oder Kolumnist übte sich in sophistischen Betrachtungen über die Unmoral des privaten Waffenbesitzes und der ...

Plant das Innenministerium eine Verschärfung des Waffenrechts?

Plant das Innenministerium eine Verschärfung des Waffenrechts?
In der Druckausgabe der WAZ vom 20.06.2015 war unter der Rubrik ein kurzer Artikel über eine geplante „Amnestieregelung für Waffenbesitzer“ zu finden [1].   Amnestieregelung Offenbar plant das Innenministerium eine erneute Amnestie für Besitzer unerlaubter Waffen. Dieses Vorhaben ist ja zunächst nichts anstößiges, solange die Amnestieregelung ernsthaft gemeint und mit Sachverstand umgesetzt wird. Mit der ...

Was weiß der Geyer? Teil II

Was weiß der Geyer? Teil II
Im ersten Teil dieses Blogbeitrages habe ich einen einzelnen Artikel aus dem Kölner Stadt-Anzeiger analysiert [1]. Das Fazit des ersten Teils war, dass der Artikel meiner Meinung nach manipulativ und desinformierend geschrieben wurde, um den Leser ganz bewusst in eine ganz bestimmte Richtung zu lenken, nämlich dass zum einen der Fall des erschossenen mutmaßlichen Einbrechers ...

Was weiß der Geyer? Teil I

Was weiß der Geyer? Teil I
Vor fast zwei Wochen wurde in Hannover ein mutmaßlicher Einbrecher von einem Sportschützen erschossen. Katja Triebel hat hierzu bereits eine gute Analyse zu diesem Vorfall in ihrem Blog veröffentlicht [1]. In diesem Beitrag möchte ich über die Art und Weise berichten, wie unserer „Qualitätsmedien“ Meinung machen und Meinung manipulieren. Ein unzulässiger Vergleich: Missoula vs. Hannover ...

Amokfahrt durch Graz

Heute ereignete sich in Graz (Österreich) eine dramatische Amokfahrt, dabei wurden drei Menschen getötet und zahlreiche weitere teils schwer verletzt [1]. Der Fahrer eines Geländewagens fuhr mit bis zu 100 km/h durch die Innenstadt von Graz. Offenbar hatte es der Fahrer ganz bewusst auf Fußgänger abgesehen. Der Täter blieb unverletzt und ließ sich offenbar auch ...

Unzureichende Aufbewahrungskontrollen?

Unzureichende Aufbewahrungskontrollen?
Der Blog „Waffen – Waffenbesitzer – Waffenrecht“ [1] hat einen Beitrag über eine Sendung des WDR gebracht. In der Sendung wird über die unzureichenden Waffenkrontrollen in NRW berichtet [2]. Von der Intention her ist die Sendung so angelegt, dass dem unbedarften Zuschauer eine Bedrohung durch den privaten Waffenbesitz vorgegaukelt wird. Schon die Anmoderation der Sendung ...

Roman Grafe: „So leicht darf man es Mördern nicht machen“

Der 11. März 2009 wird wohl vielen Menschen in trauriger Erinnerung bleiben, denn an diesem Tag beging ein 17-Jähriger in Winnenden eine unbegreifliche Wahnsinnstat, indem er 17 Menschen mit einer Schusswaffe tötete. Als Folge dieser Wahnsinnstat wurde das Waffenrecht weiter verschärft. Unter anderem wurde die verdachtsunabhängige Vor-Ort-Kontrolle für alle Waffenbesitzer im Gesetz festgeschrieben und in ...

Schussunfall in Polizeihubschrauber

In der öffentlichen Diskussion wird immer wieder die Meinung vertreten, dass in einer Zivilgesellschaft Schusswaffen ausschließlich in die Hände von Polizei und Sicherheitsbehörden gehören. Nur Polizei und andere Vertreter von Sicherheitsbehörden seien zuverlässig und vertrauenswürdig genug. Dabei unterliegen die Vertreter dieser Meinung einer Selbsttäuschung, denn auch Polizisten sind nur Menschen und Menschen sind nun mal ...