Zivilcourage? Besser wegschauen!

Am Amtsgericht Ludwigsburg wurde ein Paradebeispiel für den real existierenden Wahnsinn und den Verfall der Rechtsordnung in unserem Land exerziert. Eine Amtsrichterin hat das Naturrecht auf Notwehr oder besser der Nothilfe negiert. Wer zur Notwehr oder Nothilfe zu Gunsten eines Dritten greift muss damit rechnen hart bestraft zu werden [1].

Was ist passiert?

Ein junger Mann aus Ludwigsburg wird Zeuge wie eine fünfköpfige, angetrunkene Schlägertruppe auf einen bereits verletzt am Boden liegenden Menschen eintritt und einschlägt. Anstatt wegzuschauen und weiter seines Weges zu gehen begeht der junge Mann einen schweren Fehler, er greift ungefragt in das Geschehen mit Mitteln der körperlichen Gewalt zu Gunsten des bereits verletzt auf dem Boden Liegenden ein. Dabei bricht er einem der vermeintlichen Schläger den Kiefer. Der Nothelfer schlägt so die fünf Schläger in die Flucht, rettet damit deren Opfer vielleicht sogar das Leben, verletzt dabei aber einen der Schläger so schwer dass dieser einen Kieferbruch erleidet. Das war ein schwerer Fehler, so schwer, dass der brutale Nothelfer  sogar mehrere Wochen Untersuchungshaft verbringen musste [2]. Der Haftrichter wollte der Behauptung, dass der junge Mann nur deshalb eingeschritten sei, um Schlimmeres zu verhindern nicht folgen. Diese Ansicht vertrat nun offensichtlich auch das Amtsgericht Ludwigsburg welches den Nothelfer wegen schwerer bzw. fahrlässiger Körperverletzung zu einer Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteilte.

Fazit

Die Botschaft des Amtsgerichts Ludwigsburg ist eindeutig eine Warnung gegen alle Möchtegern-Rambos, die sich aus kleinlichen Streitereien Dritter nicht heraushalten wollen und meinen das Recht in die eigenen Hände nehmen zu müssen. Es ist eben doch besser weg zu schauen und sich um den eigenen Kram zu kümmern. Wer sich unbedingt in irgendwelche Streitereien einmischen möchte kann schließlich auch die Polizei zu Hilfe rufen, am besten mit einer Postkarte.

Hinweis

Wer Sarkasmus in diesem Blogbeitrag findet kann ihn gerne für scih behalten.

Quellennachweis:

[1] Bettina Röhl (Tichys Einblick): „Notwehr: Eine Amtsrichterin sieht rot?“ in: http://www.rolandtichy.de/daili-es-sentials/eine-amtsrichterin-sieht-rot/comment-page-1/#comments; Stand: 18.02.2016

[2] Tim Höhn (Stuttgarter Nachrichten Online): „Amtsgericht bestraft Helfer“ in: http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.umstrittenes-urteil-in-ludwigsburg-amtsgericht-bestraft-helfer.0e912ce4-0806-486e-9f32-86239c65dee6.html; Stand: 11.02.2016

%d Bloggern gefällt das: