Szenen wie aus einem Kriegsgebiet

Gestern habe ich noch einen Blog-Artikel über ein angedrohtes Verbot von Schreckschusswaffen geschrieben [1]. Heute erreichte mich zu diesem Thema von einer Leserin per Mail ein Youtube-Video bei dessen Betrachtung es mir fast den Atem verschlagen hatte [2]. An Silvester haben in Berlin offenbar zahlreiche Jugendlichen, junge Männer oder auch Möchtegern-Gangsta auf der Straße so etwas ähnliches wie eine Schlacht mit Feuerwerkskörpern und Schreckschusswaffen ausgetragen. Dabei haben diese völlig Wahnsinnigen rücksichtslos mit Feuerwerkskörpern und Schreckschusswaffen teilweise ungezielt aber auch gezielt auf Menschen geschossen. Unbeteiligte Passanten u.a. auch mit Kleinkind und Kinderwagen konnten sich nur im Lauftempo und geduckt bewegen. Scheinbar handelt es sich bei dem Video um eine Dokumentation eines Fernsehsenders, denn eine reichlich eingeschüchterte Reporterin hat sich in dieses Inferno gewagt und am Schluss des Videos ertönt auch ein Kommentar aus dem Off. Leider lässt es sich nicht feststellen um welchen Fernsehsender oder um welche Sendung es sich handelt.
Nach diesen Bildern kann ich Frau Mihalic etwas besser verstehen, wenn diese ein Verbot von Schreckschusswaffen fordert. Aber andererseits gehe ich davon aus, dass sich die im Video gezeigte Clientel von Verboten kaum beeindrucken lassen wird und schon heute keiner dieser Wahnisnnigen einen kleinen Waffenschein besitzt um in aller Öffentlichkeit Schreckschusswaffen zu führen geschweige denn diese zu benutzen. Damit bleibe ich bei meiner Meinung, dass Verbote wie meistens nur die unbescholtenen, gesetzestreuen Bürger treffen werden. Quellennachweise: [1] Schussendlich: „Droht ein Verbot für Schreckschusswaffen und Pfefferspray?“ http://volkert.caliber-corner.de/2016/02/10/droht-ein-verbot-fuer-schreckschusswaffen-und-pfefferspray/; Stand: 10.02.2016 [2] Youtube (God Emperor Trump): „SHOCK VIDEO SHOWS MIGRANTS IN BERLIN SHOOTING GUNS, THROWING FIREWORKS“ in: https://www.youtube.com/watch?v=2rE3xZ6tBi8; Stand: 09.01.2016
%d Bloggern gefällt das: