Bundeslagebild Waffenkriminalität 2014

Das Bundeslagebild 2014 zur Waffenkriminalität wurde heute veröffentlicht und ist nun für Jeden einsehbar [1].

Bundeslagebild Waffenkriminalität 2014

Bundeslagebild Waffenkriminalität 2014

Rückgang der Verstöße und Delikte

Wie bereits zuvor an Hand der Polizeilichen Kriminalstatistik [2] nachgewiesen werden konnte, ist in nahezu allen Deliktgruppen ein Rückgang der Fallzahlen im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen. Lediglich die Anzahl der Sachbeschädigungen mittels Schusswaffen hat im Vergleich zum Berichtszeitraum 2013 eine Steigerung um 2,5% zu verzeichnen.

Deliktgruppen

Veränderung zu 2013

Verstöße gegen das Waffengesetz

-1,9%

Anzahl der Tatverdächtigen

-1,6%

Anzahl der Delikte

-5,0%

Bedrohung mit Schusswaffen

-7,6%

Raub, räuberische Erpressung,…

-10,4%

Straftaten gegen die persönliche Freiheit

-5,6%

Körperverletzungsdelikte

-6,1%

Auf Personen oder Sachen geschossen

-2,6%

Sachbeschädigungen

+2,5%

Mord und Totschlag

-21,1%

Im Berichtsjahr 2014 wurden insgesamt 443 Waffen an Tatorten sichergestellt. Dabei handelte es sich um 335 erlaubnisfreie Gas-, Alarm- und Luftdruckwaffen sowie rund 108 erlaubnispflichtige Schusswaffen. Und von diesen erlaubnispflichtigen Waffen befanden sich 4,9% – also rund 5 Schusswaffen – im legalen Besitz. Zum Vergleich: Im Berichtsjahr 2013 wurden 6 Schusswaffen aus legalem Besitz sichergestellt.

Geographische Auffälligkeiten

In 2014 wurde die gleiche geographische Auffälligkeit beobachtet wie in 2013. In Relation zur Einwohnerzahl wurde in den Stadtstaaten Bremen (HZ02 : 20,4), Hamburg (HZ: 18,5) und Berlin (HZ: 11,4) am häufigsten mit Schusswaffen gedroht [HZ = Häufigkeitszahl = Anzahl Fälle pro 100.000 Einwohner]. Wenn man diese Aussage mit der Waffendichte [Anzahl behördlich genehmigter Schusswaffen bezogen auf die Einwohneranzahl] in einen gemeinsamen Kontext bringt, dann wird einmal mehr deutlich, dass die vielfach gemutmaßte und sowohl von der Politik als auch den Medien propagierte Korrelation zwischen der Verfügbarkeit von legalen Schusswaffen und der Deliktrelevanz einfach nicht gibt. Denn wenn man die Angaben zur Waffendichte aus [3] (siehe auch [4]) und die Delikthäufigkeiten aus [1] gegenüberstellt, sollten gerade die Stadtstaaten eine Insel der Glückseeligen und Hort des Friedens ohne nennenswerte Waffenkriminalität sein. Denn in keinem anderen Bundesland gibt es weniger (legale) Schusswaffen als in den drei Stadtstaaten.Die Fakten zeigen einmal mehr, dass dem nicht so ist.

Lagebewertung

In der Gesamtbewertung kommt das BKA wieder einmal zu dem Schluss, „[d]as für die Bevölkerung aus der Waffenkriminalität resultierende Gefährdungspotenzial ist […] insgesamt als gering zu bewerten“.

Sorge bereitet dem BKA die Feststellung, dass der illegale Umbau von im Ausland hergestellten Dekorations- und Salutwaffen zunimmt. Dass sind Waffen die zuvor unbrauchbar oder zumindest nicht schussfähig gemacht wurden. Die waffenrechtlichen Vorschriften bezüglich der Dekorations- und Salutwaffen sind in Europa höchst uneinheitlich geregelt. So ist es möglich, dass solche Waffen mit entsprechenden Kenntnissen und Hilfsmitteln wieder in funktionsfähige Schusswaffen umgeändert werden können.

Quellennachweis:

[1] Bundeskriminalamt: „Bundeslagebild Waffenkriminalität 2014“ in: http://www.bka.de/nn_193360/SharedDocs/Downloads/DE/Publikationen/JahresberichteUndLagebilder/Waffenkriminalitaet/waffenkriminalitaetBundeslagebild2014,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/waffenkriminalitaetBundeslagebild2014.pdf; Stand: 10.06.2015

[2] Schussendlich: „Polizeiliche Kriminalstatistik 2014“ in: http://volkert.caliber-corner.de/2015/05/09/polizeiliche-kriminalstatistik-2014/; Stand: 09.05.2015

[3] Wolf Wiedmann-Schmidt (Zeit Online): „Waffenland Deutschland Auch durch legale Pistolen und Gewehre gibt es viele Todesopfer. Eine Übersicht“ in http://www.zeit.de/2014/04/waffen-deutschland; Stand 16.01.2014

[4] Schussendlich: „Zeit-Online und die Waffen“ in: http://volkert.caliber-corner.de/2014/01/16/zeit-online-und-die-waffen/; Stand: 16 Jan 2014

%d Bloggern gefällt das: