Donna Quichotta: Armatix ist insolvent ….

Der Hersteller elektromechanischer Waffenblockiersysteme ARMATIX, welcher seit Jahren rote Zahlen schreibt hat Insolvenz angemeldet. Katja Triebel hat hierzu in ihrem Blog einen lesenswerten Beitrag geschrieben, in welchem sie die eigenartige Firmengeschichte von ARMATIX aufarbeitet [1]. Dabei geht es um Erbwaffen, Blockiersysteme, Ideologie, Lobbyismus, Bestechung und eine ganze Reihe von Rechtsstreitigkeiten. Das Dossier von Katja Triebel liest sich wie der Stoff für großes Kino und legt offen wie ARMATIX Lobbyismus betrieben und massiv Einfluss auf Medien und Politik genommen hat. Vermutlich hat auch Katja Triebel mit faktenbasierten Argumenten und viel Beharrlichkeit dazu beigetragen, dass ARMATIX nun den Gang in die Insolvenz angetreten hat.

Ob ARMATIX nach der Anmeldung der Insolvenz tatsächlich Geschichte sein wird ist m.E. noch offen, immerhin könnte dieses Unternehmen noch einen Investor finden, der bereit sein könnte die Marke und die Produkte zu übernehmen. Immerhin verfügt die Anti-Waffen-Lobby über erheblichen politischen Einfluss und sicher auch über finanzielle Resourcen.

Quellennachweis:

[1] Katja Triebel: „Donna Quichotta: Armatix ist insolvent ….“ in: https://legalwaffenbesitzer.wordpress.com/2015/05/23/donna-quichotta-armatix-ist-insolvent/#more-2421; Stand: 23.05.2015

%d Bloggern gefällt das: