Suizid Todesursache Nr. 1 bei Jugendlichen

Wie oft behaupten die Medien, dass die Gewaltbereitschaft in unserer Gesellschaft zunimmt und insbesondere der Missbrauch von Schusswaffen und hier insbesondere die Sportwaffen ein massives Problem darstellt? Dabei wird immer wieder die angeblich allgegenwärtige Verfügbarkeit von Schusswaffen als Ursache ausgemacht. Auch für Suizide wird häufig der Zugang zu Schusswaffen verantwortlich gemacht. In diesem Sinne wird von bestimmten Kreisen und Medien immer wieder die Forderung nach noch strengeren Waffengesetzen und einem allgemeinen Verbot von Schusswaffen erhoben. Die Argumentation ist hierbei immer die selbe: Keine Schusswaffen, keine Morde und Selbstmorde [1-5]. Dabei greift wie meist in der Waffendebatte diese Argumentation viel zu kurz. Tatsächlich spielen Schusswaffen und insbesondere die legalen Schusswaffen eine unbedeutende Rolle. Denn jährlich töten sich fast 10.000 Menschen selbst [6]. Dabei nehmen sich die allerwenigsten dieser Menschen mit einer Schusswaffe das Leben. Und wie bei den sogenannten Amokläufen mit Schusswaffen werden nicht die tatsächlichen Gründe hinterfragt. Wenn Schusswaffen im Spiel sind werden die Gründe und Probleme die zu der Tat führten auf die Waffe reduziert [7]. Wie viele Menschen könnten jedes Jahr vor Selbstmord und Mord bewahrt werden, wenn die tatsächlichen Gründe erforscht würden, denn nicht die Waffe macht den Mörder oder Selbstmörder. Ein erster wirksamer Schritt ist hinzusehen und vor allem hinzuhören, wenn Mitmenschen über ihre Probleme und Lebenssituation berichten, denn die meisten Täter senden vor ihren Schreckenstaten Signale aus. Und wenn die Probleme nicht ernst genommen werden, kann das tödlich enden. Aber schlussendlich ist es viel einfacher und populärer Waffen zu verbieten. Quellennachweis: [1] volkert: „Keine Schusswaffen, keine Amokläufe (Teil II)“ in: http://volkert.caliber-corner.de/2013/09/23/keine-schusswaffen-keine-amoklaufe-teil-ii/; Stand 01.09.2013 [2] volkert: „Weniger Waffen – weniger Selbstmorde“ in http://volkert.caliber-corner.de/2013/09/20/weniger-waffen-weniger-selbstmorde/; Stand: 20.09.2013 [3] volkert: „Japan: Keine Waffen, keine Amokläufe, keine Schulmassaker“ in: http://volkert.caliber-corner.de/2013/05/11/japan-keine-waffen-keine-amoklaufe-keine-schulmassaker/; Stand: 11.05.2013 [4] volkert: „Eine einfache Gleichung: Teil I – weniger Waffen, weniger Selbstmorde und Morde“ in: http://volkert.caliber-corner.de/2013/03/30/eine-einfache-gleichung-weniger-waffen-weniger-selbstmorde-und-morde/; Stand: 30.03.2013 [5] volkert: „Eine einfache Gleichung: Teil II – Weniger Waffen, weniger Morde“ in: http://volkert.caliber-corner.de/2013/03/31/eine-einfache-gleichung-teil-ii-weniger-waffen-weniger-morde/; Stand: 31.03.2013 [6] Yuriko Wahl: „Suizid Todesursache Nr. 1 bei Jugendlichen“ in: http://www.mz-web.de/panorama/gesellschaft-suizid-todesursache-nr—1-bei-jugendlichen,20642226,17718572.html; Stand: 13.07.2010 [7] Spiegel Online: „ US-Suizidstudie: Waffen im Haus erhöhen Selbstmordrate“ http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/us-suizidstudie-waffen-im-haus-erhoehen-selbstmordrate-a-476554.html; Stand: 11.04.2007
%d Bloggern gefällt das: