Da rückt die Polizei an

Da rückt die Polizei an
Ursprünglich veröffentlicht am 4. August 2013   Im Landkreis Passau konnte ein erhebliches Waffenlager ausgehoben werden. Einem engagierten Bürger, fiel in Facebook das Bild einer ihm bekannten Frau auf, die einen Revolver im Anschlag hält. Da diese Dame keine waffenrechtliche Erlaubnis besitzt brachte er diese folgerichtig zur Anzeige. Die Polizei, die diesem Fall mit einem ...

Schießerei in Dossenheim: Mediale und politische Auswirkungen

Schießerei in Dossenheim: Mediale und politische Auswirkungen
Ursprünglich veröffentlicht am 28. August 2013 Nun liegt die Tragödie von Dossenheim schon eine Woche in der Vergangenheit. Die allgemeine Aufregung in der Medien- und Politiklandschaft hat glücklicherweise deutlich nachgelassen. Letzte Zeitungsmeldungen wurden vor drei Tagen anlässlich einer Trauerfeier für die Opfer dieser Wahnsinnstat veröffentlicht. Damit scheint es jetzt die richtige Zeit zu sein, Medienberichte, ...

Schießerei in Dossenheim: Reinhold Gall im Interview

Schießerei in Dossenheim: Reinhold Gall im Interview
Ursprünglich veröffentlicht am 26. August 2013 In einem Interview vom 21.08.2013 im Südwest Rundfunk (SWR) in welchem der Innenminister von Baden-Württemberg Gall von der Moderatorin die Stichworte quasi in den Mund gelegt bekam wurde deutlich, welche Zukunft dem Schießsport bevorsteht, sollte Rot-Grün bei der bevorstehenden Bundestagswahl die Mehrheit im Bundestag stellen [1]. Innenminister BW zum ...

Schießerei in Dossenheim: Reaktion der Politik

Ursprünglich veröffentlich am 26. August 2013 Bekanntermaßen hat sich die Grün-Rote Landesregierung bereits kurz nach der Landtagswahl 2011 im Koalitionsvertrag dem Ziel verschrieben das Waffenrecht zu verschärfen. Auf Seite 66 heißt es wörtlich [1]: „Über eine Bundesratsinitiative werden wir eine Verschärfung des Waffenrechts angehen, insbesondere mit dem Ziel, ein generelles Verbot für den Privatbesitz von ...

Schießerei in Dossenheim: Aftermath

Schießerei in Dossenheim: Aftermath
Ursprünglich veröffentlicht am 27. August 2013 Was sich bereits mit dem SWR Interview [1] von Innenminister (BW) Gall angedeutet hatte nimmt Fahrt auf. Im Staatsanzeiger Baden Württemberg wird der sogenannte Amoklauf von Dossenheim zum Anlass genommen eine Umfrage [2] zur Verschärfung des Waffenrechts durchzuführen. Nach der jüngsten Bluttat drängt offenbar das Aktionsbündnis Amoklauf Winnenden auf ...

Schießerei in Dossenheim

Schießerei in Dossenheim
Ursprünglich veröffentlicht am 26. August 2013 am Am 21. Augst ereignete sich in Dossenheim, einem kleinen Ort im Rhein-Neckar-Kreis, ein schreckliches Verbrechen. Ein Mann erschießt zwei Menschen, verletzt weitere fünf und tötet sich anschließend selbst.   Der Mannheimer Morgen [1] berichtet unter der Überschrift „Ein 17 Schüsse langer Alptraum“ ausführlich über dieses Ereignis. In der ...

Messer sind doch ungefährlicher als Schusswaffen

Messer sind doch ungefährlicher als Schusswaffen
Ursprünglich veröffentlicht am 3. August 2013 n letzter Zeit kam es zu einigen Vorfällen, bei denen Polizisten einen mit Messer bewaffneten Menschen mit ihren Dienstwaffen erschossen haben. Zuletzt wurde in SpiegelOnline über einen Fall in Toronto berichtet [1]. Ein 18-Jähriger hatte zunächst die Passagiere einer Strassenbahn mit einem Messer bedroht und zum Verlassen der Bahn ...

Fachliteratur oder Lobbyistenpropaganda?

Fachliteratur oder Lobbyistenpropaganda?
Ursprünglich veröffentlicht am 4. August 2013 Wie schon im März berichtet [1] hatte die Bundesvorsitzende der Grünen – Frau Roth – im Rahmen eines Life-Feed Gelegenheit die Fragen politisch Interessierter zu beantworten. Eine Frage zum Waffenrecht wurde dabei auffallend unkonkret beantwortet. Konkreter war hierbei schon die Aussage, dass die Waffenlobby als eine der stärksten Lobbys ...

Ein Schuss in den Ofen: Teil II

Ein Schuss in den Ofen: Teil II
Ursprünglich veröffentlicht am 3. September 2013 Wie bereits vor Kurzem berichtet beurteilte die Gewerkschaft der Polizei (GdP) das Nationale Waffenregister als Schuss in den Ofen, da von den über 500 Waffenbehörden fehlerhafte Daten übermittelt wurden. In der Semptemberausgabe der Gewerkschaft der Polizei „Deutsche Polizei“ wurde dieses Einschätzung der GdP konkretisiert [2]. Bereits die bei den ...

Ein Schuss in den Ofen

Ein Schuss in den Ofen
Ursprünglich veröffentlicht am 14. August 2013 Nach Einschätzung der Gewerkschaft der Polizei (GdP) wurden bei der Übermittlung der Datenbestände der über 500 Waffenbehörden an das Nationale Waffenregister (NWR) fehlerhafte Daten übertragen [1]. Damit wird u.a. die besondere Schutzfunktion des NWR, Polizisten bei Einsätzen in Häusern und Wohnungen vorab den möglichen Waffenbesitz am Einsatzort abzufragen in ...