Free speech is not for wimps

Heute habe ich auf der Website Legalwaffenbesitzer [1] einen Beitrag über einen weiteren Fall von „Blockwartmentalität“ und „Gutdenk“ aus den USA gelesen. Unter der Überschrift „West Virginia: Schüler verhaftet, weil er sich weigerte, sein NRA-Shirt auszuziehen“ wird über einen Vorfall an einer Schule in den USA berichtet. Ein 14 jähriger Schüler, der ein T-Shirt mit einem Aufdruck der  NRA (National Rifle Association) trug wurde von einem Lehrer aufgefordert dieses T-Shirt auszuziehen. Nachdem sich dieser Schüler weigerte der Aufforderung nachzukommen, wurde er von der Polizei verhaftet und von der Schule suspendiert.

1984Begründet wurde diese Maßnahme damit, dass der Teenager durch das Tragen dieses T-Shirts den Unterricht gestört und bei seiner Verhaftung Widerstand geleistet habe. Was die Störung des Unterrichts betrifft, so verweist die Leitung des Schulbezirks auf die Kleiderordnung, welche die Zurschaustellung von vulgären, gewaltverherrlichenden und diskriminierenden Inhalten verbietet [2]. Inwiefern das T-Shirt diesen Kriterien genügt erschliesst sich wohl nur dem Lehrer, der es offenbar für Verhältnismäßig erachtete den Jugendlichen verhaften zu lassen. Offenbar findet auch in den USA eine Zensur statt, die darin gipfelt, dass unbescholtene Bürger an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden, nur weil deren Interessen und Meinungen nicht dem „Mainstream“ entsprechen. Was man zur Bewertung dieses Falles aus den USA wissen muss, ist, dass die Suspendierung und Verhaftung des Schülers in seinen Zivilakten eingetragen werden. Und in den Zivilakten bleiben solche Einträge bis zum Lebensende bestehen, es sei denn, dass ein guter Rechtsanwalt die Löschung durchsetzen kann. Mit einem solchen Eintrag in seinen Akten wird der Teenager es schwer haben nach der Highschool von einem guten College aufgenommen zu werden, denn anders als in Deutschland verlangen Colleges neben guten Noten auch eine blütenreine Weste ihrer Studenten.

In einer Gesellschaft, in der die Bildung eines Menschen über seine Chancen an der gesellschaftlichen Teilhabe und Entwicklung entscheiden ist eine Schulsuspedierung mit verlorenen Schultagen ein echter Schaden und ein Diplom von einem College mit schlechter Reputation verbaut viele Karrieremöglichkeiten. Insofern kann das hysterische Vorgehen der Schulverwaltung den Jugendlichen tatsächlich an den Rand der Gesellschaft drängen und das nur weil er ein T-Shirt trug, dass nach den Maßstäben der Schulverwaltung unmoralisch ist. Siehe hierzu auch den vorigen Artikel „Klappe halten!

Quellennachweis:

[1] Legalwaffenbesitzer.de; „West Virginia: Schüler verhaftet, weil er sich weigerte, sein NRA-Shirt auszuziehen“; http://www.legalwaffenbesitzer.de/index.php/alle-news/654-nra-shirt-fuehrt-zu-verhaftung.html; Stand 24.04.2013

[2] FoxNews.com; „Dad of West Virginia boy arrested over NRA shirt says he’ll fight punishment“; http://www.foxnews.com/us/2013/04/23/dad-west-virginia-boy-arrested-over-nra-shirt-says-hell-fight-punishment/; Stand 24.04.2013

 

Leave a Reply

  

  

  

%d Bloggern gefällt das: