I Don’t Like Mondays

In dem Beitrag „Quälende Sommerzeit: Wer hat an der Uhr gedreht“ [1] berichtet Spiegel Online über möglichen Gesundheitsprobleme, welche die Zeitumstellung auf Sommerzeit auf manche Menschen hat. Gemäß einer Studie sollen in den Tagen nach der Zeitumstellung tendenziell etwas mehr Menschen einen Herzinfarkt erleiden. Dieses Resultat der Studie kommentiert Spiegel Online wie folgt:

Der Montag ist und bleibt der Wochentag mit dem höchsten Herzinfarktrisiko. Kein Wunder, dass die Boomtown Rats davon singen, Montage nicht zu mögen“.

monday2

Es stimmt der Song „I Don’t Like Mondays“ war Anfang der 80er Jahre des letzten Jahrhunderts einer der größten Hits der Boomtown Rats. Allerdings ging es der Band damals nicht um ein marginal erhöhtes Herzinfarktrisiko durch eine Zeitumstellung. Vielmehr wurde die Band von einem sogenannten Amoklauf inspiriert. Im Januar 1979 tötete die damals 16-Jährige Täterin an einer Schule in San Diego (Californien) zwei Menschen und verletzte neun weitere [2]. Die Täterin schoss damals aus einem Fenster ihres Elternhauses auf die gegenüberliegende Schule. Noch während (!) der mehrstündigen Schiesserei wurde die Täterin von einem Reporter nach dem Grund für das Massaker befragt. Darauf antwortete das Mädchen lapidar „I don’t like Mondays. This livens up the day “ („Ich mag keine Montage. Dies hier belebt den Tag“). Diese sinnlose Tat zusammen mit dem unbegreiflichen Kommentar inspirierte damals die New-Wave-Band zu dem Lied „I Don’t Like Mondays“. Eigentlich wäre ein solcher Vergleich im Kontext der sonst üblichen Waffenhetze von Spiegel Online zu erwarten gewesen. Aber vermutlich hat der Verfasser des SpOn-Artikels den Liedtext nicht verstanden. Jedenfalls hat der Hit der Boomtown Rats nichts mit Herzinfarkten zu tun.

[1] Quälende Sommerzeit – SpOn: http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/zeitumstellung-die-gesundheit-leidet-unter-der-sommerzeit-a-891276.html

[2] Brenda Ann Spencer – Wikipedia: http://de.wikipedia.org/wiki/Brenda_Ann_Spencer

%d Bloggern gefällt das: